Für Frauen, die bei Gewalt sofortige Unterstützung benötigen, gibt es das Hilfetelefon. Die Nummer des Hilfetelefons ist: 08000 116 016

Das Hilfetelefon für Frauen mit Hörbehinderung ist auch für gehörlose/taube Frauen täglich für 24 Stunden barrierefrei erreichbar. Mithilfe von TESS-Relay-Diensten können sie kostenlos anrufen. TESS-Kunden müssen nur auf das Symbol für Frauen klicken und können entweder in Gebärden- oder Schriftsprache das Beratungsangebot „Gewalt gegen Frauen“ nutzen.

Die EUTB-Beratungsstellen des Deutschen Schwerhörigenbundes sind ein spezielles Angebot, kostenfreies für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen, ihre Angehörigen, Eltern und Kontaktpersonen. Schwerhörigkeit und Ertaubung, Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis sind unsere Themen. Wir beraten zu technischen Hilfen und CI, Kostenübernahme, Hörstrategien, Rehabilitation bei Hörminderungen und Tinnitus und zur Teilhabe im Alltag, auf der Arbeit und im privaten Lebensumfeld.

Am 18. Mai 2018 stellte das KSL-MSi-NRW seine Arbeit in seinem Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung NRW in Essen vor. Zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen waren anwesend.

Unsere Fachberaterin Hören Frau Bednarek referierte „Berufliche Teilhabe – Persönliches Budget am Arbeitsplatz für Menschen mit Hörbehinderung“, wie insbesondere Arbeitsassistenz, Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher und barrierefreies Telefon.

Neue Termine:  18. und 23. Mai 2018   und   9. und 29. Juni 2018

Frau Bednarek vom Fachbereich „Hören“ bietet zum Thema „Berufliche Teilhabe – Persönliches Budget am Arbeitsplatz für Menschen mit Hörbehinderung“ einen Vortrag an. Dort erhalten Sie ausführliche Informationen, wie Sie Ihren Arbeitsplatz durch das Persönliche Budget stärker selbstbestimmt, barrierefrei und gleichwertig optimieren können.

Der gleiche Vortrag wird mit Gebärdensprachdolmetscher an allen Terminen von 18:00 bis 20:00 Uhr gehalten.

In dieser Vortragsreihe, die ausschließlich in DGS angeboten wird, informiert das KSL-MSi-NRW Menschen mit Hörbehinderung über „Berufliche Teilhabe – Persönliches Budget am Arbeitsplatz für Menschen mit Hörbehinderung“. In dem zweistündigen Vortrag wird erörtert, wie Arbeitsplätze durch das Persönliche Budget stärker selbstbestimmt, barrierefrei und gleichwertig optimiert werden können.

Diese Veranstaltung, die auch die Berufstätigen erreichen will, wird jeweils abends durchgeführt.

Weitere Termine im Mai und Juni folgen!

Das KSL-MSi-NRW hat einen Erklärfilm über das komplexe Thema zum Persönliche Budget im Allgemeinen und über die Antragstellung in Deutscher Gebärdensprache mit Untertiteln produziert. In dem Film wird den Menschen, die DGS nutzen, leicht verständlich, anschaulich und Schritt für Schritt, die Stellung des Antrags auf Persönliches Budget erklärt, kommentiert und mit Beispielen unterlegt.

Die Fachebraterin Frau Bednarek vertrat das KSL-MSi-NRW als Podiumsgast bei dem Fachtag „Lebensberatung als niederschwelliges psychologisches Angebot für erwachsene Menschen mit Behinderungen“, das vom KSL Düsseldorf organisiert wurde.

Im Mittelpunkt des Fachtags stand die Herausforderung, neue Möglichkeiten der psychologischen Beratung für erwachsene Menschen mit Behinderungen anzudenken. Ebenfalls machte der Tag Mut, neue Wege zu einer Erweiterung der vorhandenen Angebote zu gehen.

Das Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik veranstaltete am 9. März 2018 in Aachen zum ersten Mal die Abschlusstagung 'Deafness & (Self-) Employment'. Im Mittelpunkt der Tagung stand das Thema 'Arbeitssituation hörbehinderter Menschen' mit dem Fokus auf Selbständigkeit. Die Tagung bot neben Fachvorträgen und den Expertengesprächen, ein Forum für die Vernetzung, um die Arbeitssituation hörbehinderter Menschen zu verbessern.