Am 27. Juni 2018 fand im KSL-MSi-NRW eine Veranstaltung zum Mitmachen, Mitdiskutieren und Miterleben statt!

Alle Menschen mit Sinnesbehinderung, deren Angehörige, Multiplikatoren und Entscheider waren herzlich eingeladen, anlässlich des 138. Geburtstages der taubblinden Schriftstellerin Helen Keller, den 1. „Tag der Taubblinden“ zu feiern.

Die Veranstaltung bot für über 100 Personen ein abwechslungsreiches Programm an, welches aus einem Impulsvortrag über „Aktiv in der Berufswelt“ und anschließendem Interview zum Thema „Inklusion und Beruf taubblinder Menschen“ bestand. An den Informationsständen stellten die einzelnen Institutionen unterschiedliche barrierefreie Angebote für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen vor. Neben Vorträgen fanden außerdem Workshops, wie gemeinsam Basketball spielen mit Taubblinden, Vorstellung des Rheinischen Blinden- und Sehbehinderten Sportvereins e.V. und Berufliche Teilhabe – Persönliches Budget am Arbeitsplatz für Menschen mit Hör- und Hörsehbehinderung statt.

Der letzte Programmpunkt kam von James Clarke, einem taubblinden Marathonläufer aus London, der schon 100 Medaillen gewonnen hat und mit seinem leb- und bildhaften Vortrag immer wieder für ein lachendes Publikum sorgte.

Die Zahlenballons 100 stehen für die Medaillen, die der Referent James Clarke für Marathons in 8 Jahren erreicht hatte.
Die Zahlenballons 100 stehen für die Medaillen, die der Referent James Clarke für Marathons in 8 Jahren erreicht hatte.