Am 3.11.2022 fand ein informatives Webinar zum Thema "Elternassistenz" für Menschen mit Sinnesbehinderungen statt. Die barrierefreie Veranstaltung richtete sich an alle Interessierten sowie an das Fachpublikum. Der Einsatz von Schrift- und Gebärdensprachdolmetschenden sorgte für einen reibungslosen Ablauf.

Gemeinsam mit Christiane Rischer, Fachreferentin beim Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für den Regierungsbezirk Arnsberg (KSL Arnsberg) stellten die Fachberaterinnen des KSL-MSi-NRW die Leistung "Elternassistenz" vor. Was macht Elternassistenz, wie kann man diese beantragen, und wie unterscheidet sie sich von anderen Leistungen? 

Eltern mit Behinderungen haben darauf einen rechtlichen Anspruch, betonte Christiane Rischer. Sie bot einen allgemeine Einführung in das Thema, anschliessend wurde pro Fachbereich (Hören, Sehen, Taubblind) weiter vertieft und mit vielen praktischen Beispielen erläutert. Besonders informativ und spannend war der Erfahrungsbericht einer tauben Mutter mit ihrer Elternassistenz. Ihre Schilderungen sorgten für viele Aha-Effekte, wie Elternassistenz die tauben Eltern im Alltag mit ihren hörenden Kindern unterstützen kann.

Anschliessend konnten Fragen gestellt werden, die von den Expert:innen beantwortet wurden. Dieses Angebot wurde von vielen in Anspruch genommen, so kam es zu einem angeregten Austausch mit vielen Fragen und Antworten. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für den spannenden Austausch!

Weitere Informationen dazu gibt es auch in der KSL-Broschüre „Eltern mit Behinderung“: Die KSL-Konkret #3 bietet in kompakter Form einen Überblick über Unterstützungmöglichkeiten für Eltern mit Beeinträchtigungen. Sie kann kostenlos bestellt werden.

Screenshot Webinar "Elternassistenz"
Screenshot Webinar "Elternassistenz"
Screenshot Webinar "Elternassistenz" 2
Screenshot Webinar "Elternassistenz" 2
Screenshot Webinar "Elternassistenz" 3
Screenshot Webinar "Elternassistenz" 3