Auf dem Bild sind drei Buttons vor schwarzem Hintergrund zu sehen

Das neue Kennzeichen für Taubblinde ist da und wird vorgestellt. Das Kennzeichen wurde im November 2019 vom Gemeinsamen Fachausschuss hörsehbehindert / taubblind (GFTB) entwickelt.

Das Kennzeichen soll anderen Menschen sagen, dass die Person, die es trägt taubblind ist. So können sich Mitmenschen evtl. in ihrem Verhalten darauf einstellen. Das Kennzeichen hat keine rechtliche Funktion. Es kann nicht als Verkehrsschutzzeichen genutzt werden.

Im November 2019 hat der gemeinsame Fachausschuss hörsehbehindert / taubblind (GFTB) beschlossen: Es soll ein neues Kennzeichen geben. Das Kennzeichen soll bestehen aus:

  • blauer Hintergrund
  • durchgestrichenes weißes Ohr
  • Plus-Zeichen
  • weiße Figur mit Langstock
  • darunter in weiß das Wort „Taubblind“

Das Kennzeichen ist ein runder Button mit 7,5 cm Durchmesser. Es hat eine Klemme zum Befestigen an der Kleidung. Es kann beim DBSV gegen eine Bearbeitsgebühr bestellt werden.