Bücher "Nina Im Krankehaus"

Im Jahr 2018 wurde das Projekt „Gebärdensprache von Anfang an“ im KSL-MSi-NRW (Fachbereich Hören) konzipiert. Im Rahmen der Kampagne „Inklusive Gesundheit“ und dem Internationalen Tag der Gebärdensprachen wurde ein weiter Beitrag zum Thema Aufklärungsarbeit und Kommunikation im Gesundheitswesen erarbeitet. Das KSL-MSI-NRW freute sich am 25.09.2020 das Projekt „Nina im Krankenhaus“ vorstellen zu können. In Rahmen des Projekts des KSL-MSi-NRW wurde Artikel 25 der UN-BRK als Meilenstein umgesetzt.

Eltern und Pädagog*innen empfanden die Umsetzung didaktischer Materialien zum Erlernen der Gebärdensprache für Kinder als wegweisend. Die zahlreichen Bestellungen der Bücher „Nina Im Krankenhaus“ im Bezug zum Projekt „Gebärdensprache von Anfang an“ bestätigen die Möglichkeit eine Brücke zwischen den Welten zu bauen. Der barrierefreie Zugang ermöglicht einen gemeinsamen Weg zur Sprache und wurde von Kinder mit Anregung, Motivation und Respekt wertgeschätzt. Die Autogramstunde mit der tauben Künstlerin Frau Ringwelski diente ebenfalls für die Kinder als Vorbildeffekt. Die Gebärdensprache ist die schönste Sprache der Welt und der Schlüssel zu Bildung.