Viele blinde und sehbehinderte Menschen lesen Dokumente am Computer mit Hilfe eines sogenannten Screenreaders (Bildschirmvorlese-Software). Damit dieser Dokumente gut erfassen und vorlesen kann, gilt es einige Richtlinien zu beachten.

Aber auch für Menschen mit einer Sehbehinderung ist es wichtig, bei der Gestaltung des Dokumentes (zum Beispiel bei der Auswahl der Schriftart und -größe), bestimmte Formatierungen auszuwählen.

Da das KSL-MSI-NRW regelmäßig Schulungen zu diesem Thema anbieten, hat es nun eine Checkliste erstellt, um einen Überblick über die wichtigsten Punkte bei der Erstellung barrierefreier WORD Dokumente zu geben.

Gerne können Sie diese Checkliste hier runterladen oder wir senden Ihnen auf Anfrage gedruckte Exemplare zu.

Falls Sie Interesse an einer kostenlosen Schulung zur Erstellung barrierefreier WORD Dokument haben, melden Sie sich gerne unter: ramona.armbrust@ksl-msi-nrw.de.

Checkliste zur Erstellung barrierefreier PDF-Dokumente