Vom 21.-22. Februar 2020 fand in Brilon im Sauerland ein Taubblinden-Politikseminar statt. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hatte das KSL-MSi-NRW eingeladen, im Rahmen der Veranstaltung 2 Fachvorträge zu halten.

Die beiden Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Taubblind – Melanie Wegerhoff und Kristin Reker – stellten in ihren Vorträgen jeweils die wichtigsten Informationen zu den Schwerpunktthemen Bundesteilhabegesetz, Assistenzleistungen und Persönliches Budget zur Verfügung.

Es entstand ein angeregter Austausch mit vielen Wortbeiträgen und Fragen aus dem Publikum. Ziel des Seminars ist das Empowerment von Menschen mit Hörsehbehinderung und Taubblindheit. So wird ein ein Bewusstsein für die Wahrnehmung von Rechten geschaffen und das politische Engagement der Zielgruppe bestärkt.

KSL-Fachberaterin Melanie Wegerhoff diskutiert Fragen aus dem Publikum
KSL-Fachberaterin Melanie Wegerhoff diskutiert Fragen aus dem Publikum