Für alle Kinder, die großes Interesse am Erlernen der Gebärdensprache haben, gibt es auch eine kleine Überraschung. Unsere kleine Nina ist eine Handpuppe, die mit den Händen gebärden kann. Sie ist selbst taub. Das Besondere an der Handpuppe ist, dass sie echte Zöpfe und einen Gebärdennamen hat. Nina hat im September ihren 3. Geburtstag gefeiert und für alle Kinder das Spiel „Rasante Autofahrt“ in digitaler Form vorbereitet. Ein technisch innovatives Plakat mit dem Profil von Handpuppe Nina, in Verbindung mit einem QR CODE, ermöglicht es den Kindern, erste Gebärden spielerisch zu erlernen. Der bilinguale Einsatz in Form von Deutscher Gebärdensprache und Deutsch, mit zusätzlicher Bilddarstellung, eröffnet den Weg zur Teilhabe aller Kinder, die von Gebärdensprache fasziniert sind. Das KSL-MSi-NRW hat einen Meilenstein für Kinder, speziell für Kinder mit Hörbehinderung gelegt, um den Weg in die Inklusion (UN-BRK Artikel 24, 30) zu eben.

Ein Bild mit zwei gefalteten Plakaten.

Downloads