Prof. Dr. Degener und Raul Krauthausen

Das KSL-MSi-NRW nahm am 07.10.2019 an der Dialogveranstaltung "Über Sozialhelden und Leidmedien" mit dem bekannten Medienmacher und Menschenrechts-Aktivisten Raul Krauthausen teil. Die Veranstaltung war barrierefrei, vom Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS) organisiert und fand in der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum statt.

Raul Krauthausen, Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit, sprach über seine Aktivitäten im Rahmen von Art. 8 UN-BRK (Bewusstseinsbildung). Als betroffene Person setzt er sich für zahlreiche medienwirksame innovative Projekte ein. Auf der Webseite Leidmedien.de findet man Informationen über das Projekt der Sozialhelden. Das Team besteht aus Medienschaffenden mit und ohne Behinderungen, die ihre Perspektiven darstellen und zu Berichterstattung über behinderte Menschen auf Augenhöhe beraten.

Mehr Informationen:

https://leidmedien.de/