Vortrag von Dr. Ulrich Hase

Dr. Ulrich Hase (Präsident der Deutschen Gesellschaft, Rendsburg) hat in seinem Vortrag die rechtlichen Grundlagen vom BTHG für Menschen mit Hörbehinderung erklärt. Die Änderungen im Gesetz und die neuen Regelungen werden ab 2020 in Kraft treten. Bis jetzt wurden in Deutschland nach Aussage von Dr. Hase nur 80 (ganz wenige) Anträge auf Persönliches Budget gestellt, weil die Bürokratie den Weg zur Teilhabe verlängert. Der Bedarf an „Peer Counseling“-Beratung ist enorm hoch. Menschen mit Hörbehinderung haben ein Recht auf Persönliches Budget und können bei EUTB-Beratungsstellen entsprechende Unterstützung und Tipps einholen.

Mehr Informationen zur Teilhabeberatung unter dem Link:

https://www.teilhabeberatung.de/node/34