Der Flyer Gebärdensprache von Anfang an

Das KSL-MSi-NRW wird in den entsprechenden pädagogischen Einrichtungen das Projekt „Gebärdensprache von Anfang an“ anbieten. Das Ziel ist nicht nur die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von Kindern und Fachpersonal, sondern auch allen Beteiligten die Vorteile der Gebärdensprache als barrierefreie Kommunikation und Zugewinn für alle näher zu bringen. Das neue Projekt „Gebärdensprache von Anfang an“ mit der Handpuppe Nina soll auf Kommunikationsbarrieren von Kindern mit Hörbehinderung aufmerksam machen. 

Die Begegnung mit der Handpuppe Nina, die selbst gehörlos ist, wird im Gruppegeschehen den Kindern vorgestellt. Das Besondere an der Handpuppe ist, dass sie Handschuhe wie echte Hände hat, die die pädagogische Fachkraft zum Gebärden benutzen kann. Durch die Begegnung mit Nina sollen die Kinder neue Erfahrungen vermittelt bekommen und ihre Körpersprache sowie nonverbale Kommunikation bewusster einsetzen.

Kontakt:

Anna Cebulla

Fachberaterin Hören

Telefon:069 900 160 333*

*Einschaltung eines Gebärdensprachdolmetschdienstes ohne zusätzliche Kosten für den Anrufer

Mobil: 0160 849 375 33

E Mail/Skype/Face Time: anna.cebulla@ksl-msi-nrw.de