Vortrag von Dr. Paddy Ladd

Der bekannte gehörlose Kulturwissenschaftler aus Bristol hielt in der Universität zu Köln den Vortrag: „Durch neue Augen sehen – „DeafPedagogies“ (Taube Pädagogik) und das nicht anerkannte Curriculum“. Dr. Paddy Ladd untersuchte die pädagogische Arbeit tauber Lehrer und stellte die Ergebnisse der Studie vor. Frau Cebulla besuchte den Vortrag am 16.11.18 und berichtete über die wichtigsten Prioritäten und Perspektiven von Dr. Paddy Ladd:

  • Taube Lehrpersonen sind „der Schlüssel“ zu Lebensqualität in Gehörlosengemeinschaften
  • Qualifizierungsmaßnahmen und Schulungen in Gebärdensprache für hörende Personen durch taube Personen etablieren
  • Taube Pädagogik und Didaktik. Visuelle und innovative Methoden in der Bildung für taube Kinder etablieren. Die Gehörlosenwelt und Gehörlosengemeinschaft aus der Perspektive der Muttersprachler in Form verschiedenen Publikationen aufklären
  • Selbsterfahrungen von tauben Lehrpersonen als Peer Counseling in Gebärdensprache schaffen
  • Selbstbewusstseinsbildung und Selbstbestimmung für taube Menschen: DeafEmpowerment, DeafSpace, DeafGain usw. stärken