EUTB-Netzwerk, Inforamtionsveranstaltung

Zwei Fachberaterinnen aus den Fachbereichen „Hören“ und „Taubblind“ vom KSL-MSi-NRW nahmen an der Informationsveranstaltung teil. In Anschluss lernten Frau Cebulla und die neue Fachberaterin aus dem Fachbereich „Taubblind“ Frau Armbrust das Essener EUTB-Netzwerk persönlich kennen. Es gab Gelegenheit mit allen EUTB-BeraterInnen und Multiplikatoren ins Gespräch zu kommen.

Bei der Eröffnungsfeier stellten sich vier neue ergänzende und unabhängige Teilhabe-Beratungsstellen vor:

  • Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit gGmbH
  • Deutscher Schwerhörigenbund Landesverband NRW
  • Landesverband der Gehörlosen und Gebärdensprachgemeinschaft NRW e.V.
  • Trägerbündnis Essen

Die Beratung ist kostenlos. Finanziert werden diese Beratungsstellen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).