Im Rahmen des 116. Kongresses der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), dieses Jahr in Bonn, veranstaltet die PRO RETINA diesmal zwei Patientensymposien.

Netzhautdegenerationen – Einblicke und Ausblicke – Wo stehen wir heute? Was bringt die Zukunft?

und

„Digital Vision“ – Sehen in der Zukunft?

 

Netzhautdegenerationen – Einblicke und Ausblicke – Wo stehen wir heute? Was bringt die Zukunft?

am Freitag, 28. September von 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr im World Congress Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2 in Bonn, Eingang Süd II, Saal Nairobi 3&4.

Programm:

  • „Leuchtturm-PRO RETINA“, Franz Badura, PRO RETINA Deutschland e.V.,  Amberg
  •  Konsequenzen der Pathologischen Myopie“, Prof. Dr. Focke Ziemssen, Universitätsaugenklinik Tübingen
  • Gentherapie erklärt - Chancen und Wirksamkeit eines Therapieansatzes“, Dr. Philipp Herrmann, Universitätsaugenklinik Bonn
  • „Netzhautdystrophien in der medizinischen Genetik - Warum molekulargenetische Untersuchungen wichtig sind“, Prof. Dr. Ulrich Zechner, Senckenberg Zentrum für Humangenetik, Frankfurt
  • „Ursachen, Prävention und therapeutische Möglichkeiten bei der trockenen und feuchten AMD - aktuelle und zukünftige Strategien“, PD Dr. Monika Fleckenstein, Universitätsaugenklinik Bonn.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 18. September 2018 per Fax: 0228-227217-29 oder unter E-Mail: info@pro-retina.de an.

Weitere Infos zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Internetseite von PRO RETINA

 

 

„Digital Vision“ – Sehen in der Zukunft?

am Sonntag, 30. September 2018 von 12:30 – 14:00 Uhr im World Congress Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2 in Bonn, Haupteingang, Saal Bangkok 1/2.

Programm

  •  "Eröffnung", Prof. Dr. Nicole Eter, Klinik für Augenheilkunde, UKM Münster und Franz Badura, PRO RETINA Deutschland e.V., Amberg
  • „Rolle der Patientenorganisation und der Stiftung“, Franz Badura, PRO RETINA Deutschland e.V., Amberg
  • „Netzhautimplantate, Einführung in die Thematik“, Prof. Dr. Peter Walter, Augenklinik Universitätsklinikum Aachen

Vorstellung der derzeit verfügbaren Sehprothesen:

  •   „Das subretinale Implantat: Statusbericht zu Ergebnissen und Erfahrungen“, Jürgen Klein, Retina Implant, Reutlingen
  •  "Orion™ – die erste Sehrindenprothese als Weiterentwicklung der Argus-II-Technologie", Frank Vandeputte, Second Sight, Lausanne
  •  "PRIMA – das kabellose fotovoltaische subretinale Implantat für  Patienten mit Netzhautdegeneration", Dr. Ralf Hornig, Pixium  Vision, Paris
  • "Gesichtserkennung mit Hilfsmitteln am Beispiel der OrCam", Dario Madani,VISTAC GmbH, Teltow
  • "Virtual Reality Brille und eSight – digitale Hilfsmittel der Zukunft?" Torsten Möhrchen, Reinecker Vision GmbH, Köln.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 18. September 2018 per Fax: 0228-227217-29 oder unter E-Mail: info@pro-retina.de an.

Weitere Informationen zur  Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Internetseite von PRO RETINA
 

 

Ein Mikrophon steht auf einer Bühne. Im Hintergrund sind Stühle zu erkennen
Ein Mikrophon steht auf einer Bühne. Im Hintergrund sind Stühle zu erkennen